Von Bayreuth und Virenschleudern

Sorry, dass es hier grad etwas still ist, aber die Autorin dieser kärglichen Zeilen zieht gerade um. Dennoch ein kurzer Aufruf an die spärlichen Leser dieses Blogs: Ich bitte euch um einen Klick!

Jährlich wird der Vireschleuder-Preis als „Preis für ansteckendes Marketing in Kultur und Medien“ vergeben – so auch 2015. Ich denke, berechtigter Weise sollten Musik – mit allem und viel scharf dafür nominiert werden. Allein für die herrliche Nummer mit Nelsons (ich habe Tränen gelacht!), am allermeisten aber für #bayreuthfake. Wer es schafft, in so kurzer Zeit im Sinne des Unternehmens Kulturmarketing zu machen, alle Influenzer von sich zu begeistern und dabei ein Exempel statuiert, wie man’s machen kann und sollte, der verdient für mich diesen Preis. Und die damit verbundenen Freigetränke.

In diesem Sinne: Klickt und votet für @mmauvs!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s