Komponisten aller Länder, twittert! #quartweet

Eigentlich stand hier ein langer, verschwurbelter Satz zur Einleitung über Musik, Kommunikation und soziale Netzwerke; bis mir auffiel, dass das Signum Quartett das ganz von selbst viel besser tut:

Music is all about communicating. Much of our everyday communication takes place on social media, and we would like to see musical communication here as well. We invite composers of all ages and abilities to tweet us a short quartet of 140 notes or less on Twitter—a  #quartweet!

Die Aktion läuft schon ’ne Weile, aber vielleicht habe ja nicht nur ich es erst jetzt mitbekommen…?

Wie man mitmacht? Ganz einfach: Jede Note (jeder Notenkopf quasi) zählt, mehr als 140 dürfen es nicht sein, Griffe und verlängerte Noten gelten als eine Note, Triller, Praller und Vorschläge zählen nicht, ebenso wie Spielanweisungen. Bei Wiederholungen im Stück darf das Stück dennoch nicht länger als 280 Noten sein.

Danach einfach irgendwo hochladen und per Tweet mit Hasthag #quartweet an das Signum Quartett (@SignumQuartet) twittern – fertig!

Die Ergebnisse dieser Aktion werden in einem Konzert mit dem Priceton Symphony Orchestra zu Gehör kommen, es folgt eine Kooperation mit der Cardiff University mit Workshops. Außerdem will das Signum Quartett immer mal #quartweets in seine Konzerte mit einbauen.

Alle Informationen finden sich auch noch mal beim Signum Quartett, ebenso wie einige Hörbeispiele. Die sind teilweise schon etwas älter: Selbst von Bach gibt’s ein #quartweet!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s