Für’s Üben bestraft?

WTF des Tages: SPON berichtet, dass in Spanien eine Pianistin vor Gericht steht. Sowohl für sie als auch für ihre Eltern fordert die Staatsanwaltschaft 7,5 Jahre Haft – wegen Lärmbelästigung und Unterstützung derselben. Geklagt hatte eine Nachbarin, die sich 8 Jahre lang belästigt fühlte und nun über Schlafstörungen, Angstzustände und Panikattacken klagt.

Okay, die Nachbarin hat offensichtlich bisschen einen an der Klatsche. Aber welches Gericht nimmt eine solche Klage an? Und warum ist die Frau nicht einfach umgezogen?

Da kann ich ja regelrecht glücklich sein, dass meine Nachbarin mein Geübe tagtäglich ertragen hat…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s