FUNKturm

Ich habe mich doch für die Label „Veranstaltungstipps“ und „Kulturtipps“ entschieden – es gibt einfach gerade so viele Sachen, auf die ich gern hinweisen möchte.

In diesem Zusammenhang sei mir auch das Hervorheben zweier anstehender Konzerte gestattet: FUNK ist auf dem Programm der Jazztage gleich dreifach vorhanden. Den Auftakt dazu machen Grand Mother’s Funck am Samstag, 5.11. um 20 Uhr auf dem OSTRALE-Gelände (Zentrum für zeitgenössische Kunst). Fortgesetzt wir die kleine Funktour mit Andi Kissenbeck’s Club Boogaloo am 7.11. im Societätstheater, der Heim- und Hofspielstatt der diesjährigen Jazztage Dresden. Eine Empfehlung, nicht nur für alle Freunde der Hammond-Orgel!
Den krönenden Abschluss bildet am 11.11. (Helau, Alaaf und alles mögliche andere!) die Funk & Soul Night im Terminal des Dresdner Flughafens. Dort werden nicht nur Mo‘ Blow und die Köstritzer Jazzband zu erleben sein – auch George Duke, als Musiker und Produzent für Größen der Jazz-, Rock- und Popszene bekannte Keyboardlegende, wird als Stargast mit seinem Quintett dem Publikum ordentlich einheizen.
Praktischer Weise bieten die Jazztage sogar ein Kombi-Ticket für alle drei Veranstaltungen an.

Advertisements

2 Gedanken zu “FUNKturm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s