Blog Day

 Blog Day 2010

Heute ist, wie ich eben las, Blog Day. Ein Tag, an dem Blogger aller Welt ihren Lesern 5 Blogs zeigen sollen, die sie selber verfolgen und die ihre Leser sich auch wenigstens mal anschauen sollten. Am besten eine weltweite Mischung, multikulturell ist in.

Nun, eigentlich bin ich ja nicht so häufig bei so etwas vertreten, aber heute möchte ich die Chance nutzen, mal ein paar Sachen aus meinem Reader vorzustellen. Mal mehr, mal weniger ausführlich, aber alle verdient. Die Auflistung erfolgt natürlich nach dem Zufallsprinzip und ohne jegliche Wertung.

  • Journal ohne Ismus – schon wegen dem Untertiel „…lauter gute Nachrichten“. Es geht um Dresden, (Frauen-)Fußball, Kultur und vieles mehr. Lohnt sich.
  • mehrLicht  – weil wir gerade schon bei Kultur sind, erhöhen wir doch gleich mal die Dosis.
  • Saxophonistisches  – nur für den Fall, dass hier noch mehr Saxophonisten unter den Lesern sind. Der Bloginhaber ist, laut eigener Aussage, „wie alle Saxophonisten eine Rampensau“. Das möchte ich an der Stelle mal so stehenlassen. Hüstel.
  • Tiny Art Director – selten gebloggtes, lohnt sich aber. Er malt, was seine 5jährige Tochter in Auftrag gibt. Inklusive kritischer Abänderungen.
  • worth knowing pleasures – auch Musik, aber andere. Auch mal mein Wohnort, aber anderer. Auch mal… lassen wir das.

Okay, das mit dem „weltweit“ hat nicht ganz hingehauen. Macht ja eigentlich auch nichts. Hauptsache es sind Blogs, von denen ihr vermutlich noch nicht so viel gesehen habt – es soll ja schließlich für alle etwas neues dabei sein. Viel Spaß beim stöbern!

Advertisements

2 Gedanken zu “Blog Day

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s