Appell

Offensichtlich sind Gruppenveranstaltungen also Kuppelrunden. Gut, das habe ich in den paar Jahren, in denen ich so etwas (mehrtägiges) schon mitmache, lernen können. Aber warum, in aller Welt, bedeutet das auch, dass so viele dabei ihre Prinzipien über Bord werfen? Wir sind doch nicht mehr 13 und auf Klassenfahrt! Eine halbe Woche wenig Schlaf und regelmäßige Essenszeiten, dazu ein kleines Bisschen Alkohol – und schwupps, vergisst man den Partner daheim? Und als wäre das nicht schon  schlimm genug, zieht man schön die Umstehenden mit hinein, mehr oder weniger freiwillig vermutlich. Dumm nur, wenn die anderen dann in der Zwickmühle stehen. Damit hat man gleich mal grundsätzlich einen Rundumschlag gelandet: Beziehung gefährdet, Gruppenklima gestört, Konzentration vernichtet, Stimmung kaputtgemacht. Das nenne ich mal reife Leistung!

Okay. Wenn man sich schon nicht unter Kontrolle hat, dann ist das eben so. Schaut euch während eurer Beziehungen nach anderen um, tut was ihr wollt, ihr werdet schon eure Gründe dafür haben. Aber bitte nicht während der Zeit, die eigentlich zum Arbeiten da ist. Und bitte nicht, wenn Außenstehende mit hineingezogen werden! Lieber mal ’ne Stunde mehr schlafen. Danke.

Advertisements

7 Gedanken zu “Appell

  1. Ich finds auch widerlich und ganz schön kindisch.
    Nein, eigentlich ist es verlogen, und mich bringt so ein Verhalten keine Sekunde in die Zwickmühle denn für so jemanden lüge ich nicht mal mit Schweigen…

    Gefällt mir

  2. So was nennt man Gruppendynamik und Abenteuerlust – schade nur, dass erst wenn der Rausch des Neuen vorbei ist, das Gehirn wieder zugeschaltet wird. Solch Eskapaden haben mir schon so manches Seminar verdreht – um nicht zu sagen verdorben – und da sind es Leute, die sich sonst nie mehr begegnen. Aber im beruflichen Umfeld ist es geradezu selbstzerstörerisch. Einige lernen es nie! Schade!
    Hab dennoch einen schönen Tag!
    Sonnenscheingrüße
    Susanne

    Gefällt mir

  3. @Sefarina: Ich glaube, ich wäre da gern so konsequent wie du! Bei mir heißts dann leider immer wieder „um des lieben Friedens Willen…“ :/

    @Mary: Waaaaaah, PEINLICH!!! Fremdschämen!!! Sowas ist echt der absolute Kracher. Kennt meine Schwester z.B. auch: Kollegin und Chef von ihr, beide in festen Händen – aber keiner hat ein Geheimnis draus gemacht. Und das ganze Kollegium schämt sich für die beiden. Argh…

    @Wollwerkerin: Ja, schade ist das… :/ Aber bei einem Seminar sicherlich schon nervig genug. Da kann man dann schon fast froh sein, dass sich die Leute nicht noch mal sehen! Dir auch einen schönen Tag! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s