Schoko-Omi made my day!

Hach, manchmal passieren einfach Dinge, die einem den ganzen Tag retten können. So wie den meinigen heute.

Ich laboriere ja nun schon eine Woche an einer hartnäckigen Erkältung und klinge augenblicklich gerade, als würde ich täglich Reibeisen frühstücken – nichts desto trotz gehe ich brav auf Arbeit. Das hat einen einfachen Grund: Ich bin noch am harmlosesten krank. Augenblicklich herrscht grad etwas Notstand, geschuldet den zahlreichen Viren und einigen Prüfungen sowie Heimaturlauben und vereinzelten Skiferien.
Die Moral ist also nicht immer bei 120%, der geneigte Leser wird das hoffentlich verstehen. Aber es gibt dann eben die Momente, die alles wieder rausreißen:

Bei der heutigen ausverkauften Seniorenveranstaltung (das sind die schlimmsten, ich sag’s euch!) kam eine Dame zur Garderobe, um Mantel, Hut und Beutel abzugeben. Wie immer fragte meine Kollegin, ob in dem Beutel etwas zerbrechliches wäre. Die Frau erwiederte, darin wären nur Brötchen, aber wenn wir zwischenrein Hunger hätten, könnten wir ruhig eines davon essen! Leider habe sie keine Butter eingesteckt, sonst hätten wir uns ein Butterbrötchen machen können. Wir waren total gerührt und haben uns bedankt, aber wir wollen ihr ja nicht ihre Brötchen wegessen. Und wegen der Butter: nebenan ist ein Aldi, da wäre sonst noch eine von uns mal schnell rübergehuscht und hätte was geholt… Na, nach einem kurzen Gespräch war sie davon überzeugt, das wir „aber ausgesprochen liebe Mädels“ wären und sie, wenn sie das gewusst hätte, eine Tafel Schokolade eingepackt hätte. Aber so würde sie diese beim nächsten Mal mitbringen und uns schenken! Nee, was waren wir gerührt. So ne liebe Omi!

Aber es wurde janoch besser: Nach der Pause kam eine andere Kollegin von mir, die bei der Szene ebenfalls dabei war, und reichte mir eine Tafel Schokolade: Die wäre von der Schoko-Omi, wie wir die Dame mittlerweile getauft hatten, und sie hätte nicht mehr bis zum nächsten Mal erst warten wollen. Also war sie gleich zum Anfang der Pause nebenan in den Aldi geflitzt und hat uns eine Tafel Schokolade gekauft.

Ist das nicht süß?

Advertisements

11 Gedanken zu “Schoko-Omi made my day!

  1. Solche lieben Omis habe ich an meinem Eisstand auch schon ein paar Mal gehabt. Und tatsächlich zehrt man den ganzen Tag lang von so einer liebenswerten Geste und man hofft, dass solche Menschen wenigstens ein Teil dieser Güte auch zurück bekommen, aber leider ist das ja nur selten der Fall. 😦

    Gefällt mir

  2. Ich hatte sowas letztens- da brachten mir die Leute einen Strauß Blumen vorbei (ist besser für mein Hinterteil)- ich sei so nett gewesen. Dabei war ich das nichtmal. Ich hab mich gefreut, und gleichzeitig geschämt…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s