Kuli ist keine Lösung!

Ich geb’s ja zu: Ich bin schrecklich unsortiert. gerade eben z.B. habe ich ein Notizbuch gesucht, dass ich extra angelegt habe, um darin Dinge zu einem bestimmten Projekt zu sammeln. Natürlich fand ich es nicht – es lag nicht an seinem angestammten Platz, und somit wird es wohl in den nächsten 3 Wochen verschollen bleiben, bis ich es dann zu fällig mal irgendwo wiederfinde.
Was mir ebenfalls nie gelingt, ist meine Stifte zusammenzuhalten. Dass in meinem Instrumentenkoffer unzählige I*ea-Bleistifte herumfliegen ist ja normal, aber generell suche habe ich in sämtlichen Taschen diverse Stifte verstreut. Eine Ausnahme bildet da mein zauberhaftes, dunkelrotes Filz-Federmäppchen, welches ich mal bei einem Taschenkauf auf Dawanda geschenkt bekam und in welchem sich Dinge des täglichen Schreib- und sonstigem Gebrauch befinden: ein zerbrochenes Lineal, drei vertrocknete Kulis, x Bleistifte, ein toller Radierstift, der keine Radierspuren hinterlässt und nur das radiert, was er auch radieren soll und nicht gleich auch noch Noten und Text auslöscht, vereinzelte Buntstifte, klitzekleine Textmarker, zwei, drei Fineliner, Kaugummis, Haargummis, Haarspangen, Zettel (beschrieben und unbeschrieben) und dergleichen Dinge mehr. Vor allem aber mein Füller, an dem ich seit so vielen Jahren hänge und der mich schon verhältnismäßig unfallfrei durch meine Abiturprüfungen gelotst hat.
All das befindet sich vermutlich noch immer in dieser Tasche. Ich sage vermutlich, weil ich es nicht garantieren kann – ich habe die Tasche kurz vor Weihnachten verloren. Ein Drama! Ich vermisse sie und mit ihr meinen Füller zu tiefst! Womit soll ich nun schreiben? Kulis sind keine Alternative! Zumindest keine echte (Was allerdings auch mit meinem Daumen zu tun hat – mit Tinte schreiben sieht nicht nur besser aus und macht eine bessere Handschrift, sondern entlastet meinen Daumen auch enorm).
Nachdem der Weihnachtsmann mir nun schon einen neuen Füller brachte (für schätzungsweise 1,79 Euro aus der Schreibwarenabteilung, aber hauptsache Tinte!), bin ich nun auf der Suche nach einem Federmäppchen, welches mir ebenso ans Herz wächst wie das verlorengegangene. Hat jemand Vorschläge und Empfehlungen? Am Besten wäre, es würde eines sein, das irgendwie nach ‚Handgemacht‘ aussieht.

PS: Ich seh’s kommen: Ich kauf‘ mir eine neue Stiftetasche und finde die alte mit dem Notizbuch zusammen in irgendeinem Versteck. Na, darauf lass‘ ich’s ankommen!

+++NACHTRAG+++

Habe durch Zufall heute eine Stiftetasche erstanden! Die war im Accessorize gesenkt (wie praktisch) und hübsch isse außerdem. Nur selbstgemacht isse nicht. Aber da kann ich gerade mal drüber hinwegsehen, schließlich sind extrem lustige, kleine Monster drauf!
Nichtsdesto trotz: wer noch irgendwo eine schöne gesehen hat – zeigen! man kann federtaschen ja auch doppelt haben.

Advertisements

16 Gedanken zu “Kuli ist keine Lösung!

  1. Ich fülle, äh fühle mit Dir, vor allem, was den Füller angeht. Ich hatte drei tolle Füller, zwei davon zum Aufziehen aus dem Tintenfäßchen. Der eine davon war von meiner Mutter, ein alter Lamy, den sie schon zu ihrer Schulzeit hatte. Dann war noch ein Lamy mit Patronen dabei, in dem mein Name eingraviert war und den ich zur Konfirmation geschenkt bekommen hatte. Mit allen drei habe ich supergerne geschrieben. Was soll ich sagen, sie sind verschollen! Seit ich aus meiner Wohnung in A. ausgezogen bin, habe ich sie nicht mehr gesehen. Seit dem bin ich ein weiteres mal umgezogen. Wieder sind sie nicht aufgetaucht. Tja, ich befürchte, meine ehemalige Mitbewohnerin in A. hat sie mirgehen lassen, um mich zu ärgern. Sie hat nämlich auch andere Sachen von mir geklaut, bevor sie ausgezogen ist. Ich könnte echt heulen wegen der Füller. Hoffentlich findest Du Dein Mäppchen wenigstens wieder.

    Gefällt mir

  2. Ich fürchte, da hilft suchen nicht viel, weil man es gerade dann nicht findet…
    Ich bin auch ein Füllerkind, auch wenn ich mich mit Kugelnschreibern genauso wohl fühle. Ich schreibe eh nicht Schreibschrift (oder „verinfachte Ausgangsschrift“, wie das in der Grundschule mal hieß 😉 ), sondern eher sehr geradlinig und Druckschriftartig.
    Zu meinem jetzigen Füller, hab ich mir sogar eine Patrone zum Aufziehen gekauft. Parker Sonnet in gebürstetem Edelstahl. Ein Geschenk fürs Abi. Möge er mir Glück bringen, lieben tu ich ihn jetzt schon 🙂

    Übrigens finde ich die Dawenda echt cool.

    Gefällt mir

  3. Federmäppchen wie handgemacht? Ich glaube, da hilft nur selber machen. Übrigens auch danke für deinen Kommentar heute bei mir. Wo kann ich denn deine zwei Fotojahre mal anschauen? Hast du die irgendwie oder wo eingestellt, veröffentlicht oder, oder? LG shoushou

    Gefällt mir

  4. @klari: ohjeh, was für ein fieser verlust… 😦 ich leide förmlich mit! und was war das denn bitte für'ne mitbewohnerin? die hat ja vollends einen an der klatsche…?!

    @björn: oha, dann lieber nur füller verlieren 😉 ich bilde mir leider immer nur ein, geld beiseite gelegt zu haben… übrigens bin ich totaler fan von diesem „lost“ geworden – ich sags schon permanent und auf arbeit gucken mich meine kollegen immer schief an, wenn ich auf die frage „wo ist eigentlich dasunddas“ stets mit „lost.“ antworte 😀

    @finchen: nee, da haste wohl recht. aber dein füller klingt ja echt nach nem superteil! wenn der mal kein glück bringt…

    @shoushou: selber machen ist in diesem falle glaub ich nicht so clever… ich kann vielleicht einiges selber machen, aber mit der nähmaschine stehe ich auf kriegsfuß. nicht, dass ich es nicht machen wöllte, aber es sieht jedes mal schrecklich aus… 😀 was die fotos angeht: befinden sich alle auf meinem handy in einem gesonderten ordner. habe ich mal aus jux angefangen, das ganze, und wollte es dann irgendwie mal verarbeiten und meiner mutter zukommen lassen… nur weiß ich noch nicht, wie. im internet sind die bilder zumindest (noch) nicht.

    @kunstfehler: das klingt alarmierend! kulis während der op verloren? so lang sie nicht im patienten stecken… 😉 das federmäppchen hab ich vermutlich in der uni liegengelassen 😦

    Gefällt mir

  5. Irgendwie gibts so ne Gerücht, dass sich ein unsichtbarer Hauszwerg immer auf die Sachen setzt, die wir verzweifelt suchen – nur um uns zu ärgern. Versuch mal, ihm zu sagen, du würdest das schon kennen und er soll jetzt mal aufstehen! Bei mir hilft das manchmal – und schwupps hast du zwei Federmäppchen!
    Sachenfindegrüße
    Susanne

    Gefällt mir

  6. Ich hab letztens (im letzten Jahr noch) auch meinen abi-erprobten Füller verloren, komme aber mit meinem Kuli ganz gut zurecht, da er im Prinzip ein Füller mit Kulimine ist und es sich für einen Kuli sehr passabel schreiben (und sogar zeichnen) lässt. Meine Handschrift ist ja sowieso schon versaut. 😀

    Btw.: Dein Eintrag schreit eigentlich nach einem Bild von der Monstertasche. 😉

    Gefällt mir

  7. @coco: ja, ich ahne es… na, ich wär nicht traurig 😉

    @wollwerkerin: ha! da spricht eine insiderin! aber du hast recht, der kleine, gemeine hauszwerg wird's wohl sein! hab's grad laut in den raum gesagt, dass er gefälligst sich wo anders hinsetzen soll. ich ahne: morgen früh ist die federmappe da, dafür aber mein schlüssel weg… oder so 😉

    @stigandr: ja, da hatte ich auch mal einen. den habe ich aber auch gnadenlos verbummelt… aber sooo sehr mochte ich ihn ohnehin nicht. ich will lieber eine richtige feder dranhaben!v (da ist auch der schreibwinkel für meinen daumen besser.)
    und mit dem ding malst du sogar? also mit tinte könnte ich glaub ich noch weniger malen als so schon. wobei – nee, das geht gar nicht 😀

    ja, ich mach mal ein monstertaschenbild, wenn ich dazu komme! 🙂

    Gefällt mir

  8. Grad zufällig vorbeigerauscht per Bloghopping *g*

    Und hinterlasse gleich mal nen Kommi:

    ich hab ja diese Federtasche: http://linkshrink.de/8169/
    (Ich hoff, der Link funzt jetzt. oO Der Amaz*n-Link war nur echt zu lang)

    Und die liebe ich heiß und innig. Ganz weiches Material, zudem echt riiiesig groß, mit zwei Außentaschen.

    Und Stifte sind eh nochmal mein Verderben. ^^

    Gefällt mir

  9. aloha mem, vielen dank für den besuch! 🙂

    die ist auch schick – und wenn viel platz drin ist, ist sie gleich noch schicker 😉

    stifte wären unter garantie auch eine sucht für mich – wenn ich irgendwie malen oder auch nur schön schreiben könnte. ich habe doch eher eine, positiv formuliert, doktorschrift. 😀

    Gefällt mir

  10. @thg:

    *hust* glaub mir, ich auch @“Doktorschrift“ (schön ausgedrückt, btw XD)

    …ich beherrsche allerdings die Gabe, fremde Schriften zu imitieren. Ich hab so manche Schönschrift in meinem Repertoire.

    ….leider funzen die Schönschriften nie, wenn ich schnell schreiben muss. >_>

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s