Günter Kochan ist tot

Schade… Der Lauf der Dinge macht vor Keinem Halt, auch nicht vor Komponisten. Wie seine Witwe der dpa bestätigte starb Günter Kochan am Sonntag im Alter von 78 Jahren in der Nähe von Berlin.
Kochan war Meisterschüler bei Hanns Eisler und leitete später selber eine Meisterklasse für Komposition in Berlin. Auch wenn viele „gelernte DDR-Bürger“ ihn eher noch aus ihrem Musikunterricht als eher Liniengetreuen Komponisten kannten, kann man seine Musik wohl kaum nur mit diesem Etikett abstempeln. Gut, seine Anfangswerke zeigen vor allem in den Titeln noch sozialistische Einschläge, aber mit zunehmender Zeit emanzipieren sie sich davon und zeigen eine durchaus kritische Haltung.

Ich hab es selber erlebt: spielt man einige seiner Werke völlig „unbeleckten“ und nicht mit Vorwissen vorbelasteten Menschen vor, kämen die im Leben nicht auf den Gedanken, dass diese Musik etwas mit sozialistischem Gedankengut zu tun hätte.

Noch mehr über Günter Kochan gibt es bei Wikipedia . Ich würde euch zu gern ein paar Hörbeispiele liefern, aber gerade in Nachwendezeiten wurde Günter Kochan, was die Aufführungen angeht, sträflich vernachlässigt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Günter Kochan ist tot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s