I survived Valentine’s Day!

Hass. Jedes Jahr aufs Neue. Immer am gleichen Tag. Es neeeeeeeeervt…
Nicht, dass ich Pärchen verabscheuen würde, aber der Valentinstag geht mir irre auf den Geist. Schon immer. Blümchen hier, Werbung da, Herzchen, Geschenkchen, Bärchen, Mäuschen undsoweiter – GEHT WEG. Ich will euch nicht. Nicht das ganze Jahr, nichtmal den einen anstrengenden, von der konsumverseuchten Gesellschaft bis auf den letzten Tropfen ausgequetschten Tag. Gar nicht.

So, das tat ganz gut.

Die gute Nachricht: Ich habs überlebt. Die schlechte: Es hat mich trotzdem genervt. Allerdings war daran alles mögliche schuld, nicht nur der Valentinstag. Diverse Gruppierungen haben sich ja dazu entschlossen, Dresden auf Grund seiner historischen Vergangenheit zum Schauplatz irgendwelcher sinnlosen, heuchlerischen Kundgebungen zu machen, die sich ziemlich eindeutig am rechten Rande befinden – und mindestens ebenso viele, ach, was sag ich, drölf mal so viele Gruppierungen haben sich dazu entschlossen, zu Gegensdemonstrationen aufzurufen. Die ganze Innenstadt war dicht. Wunderbar! Ich musste ja auch gar nicht auf Arbeit, iwo. Und ich musste ja auch gar nicht über den Hauptbahnhof, der bevölkert war mir schwarztragenden, eigenartigen kleinen Männchen, die sich zur rechten Szene bekannten. Da spaltet sich doch mein Hass auf den 14. Februar gleich nochmal in eine ganz andere Richtung auf.

Nun, um das ganze mal zusammenzufassen: Ich bin viel gelaufen an diesem Tag und habe zur Arbeit statt 20 geschlagene 45 Minuten gebraucht. Und das alles nur wegen dieser dämlichen Rechts-Demo… Argh.

Das, in Kombination mit diesem Blümchen-Knutschi-Bärchen-Werbung-Mist, hat mir echt einen gnadenlos schönen 14. Febraur beschert. Irre.

Da hat mir Willis kleine Demolationseinlage kaum noch was ausgemacht… 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “I survived Valentine’s Day!

  1. Na das Gute ist doch: Du hast jetzt wieder ein paar Wochen Ruhe, zumindest vorm bösen V-Tag! 🙂 Aber Willis kleine Einlage hätte ich trotzdem gern gesehen, nachdem ich sie dann mal verstanden hatte! *g*

    Gefällt mir

  2. 😀 war wirklich sehenswert. 😉 er sprang hoch, hielt die strippe fest – und ließ sie nicht mehr los. es machte „plok“ und die strippe war ab… aber der ventilator lief halt leider noch… 😀

    Gefällt mir

  3. Ich habs auch überlebt. Eine Freundin benannte den Tag treffenderweise so:SINGLE AWARENESS DAY. So isses. Öff. Nur noch 363 Tage bis zum nächsten… 😉 Steffi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s